Die Vertragsarztzulassung als abnutzbares Wirtschaftsgut

Laut Urteil des Finanzgerichts Nürnberg vom 23.9.14 1 K 1894/12 ist eine Vertragsarztzulassung dann ausnahmsweise ein selbständiges abschreibbares Wirtschaftsgut, wenn der Käufer weder Paxis noch Patientenstamm übernimmt, sondern eine neue Praxis an einem anderen Ort eröffnet.

Der Abschreibungszeitraum beginnt mit Erwerb der Zulassung und endet mit Erreichen der Altersgrenze, wenn für den Arzt die alte 68-er Altersgrenze noch gilt. Gemäß dieser endet die Kassenzulassung und damit die Arbeitserlaubnis mit dem Erreichen des Kalendervierteljahres in welchem das 68. Lebensjahr vollendet wird.

Gegen das Urteil wurde Revision eingelegt (BFH VIII R 56/14). Der BFH hat nun folgende Fragen zu klären

  • Kann die Vertragsarztzulassung ein selbständiges Wirtschaftsgut sein und
  • ist die gewöhnliche Nutzungsdauer nach Wegfall der Altersgrenze ab dem 01.10.2008 bestimmbar.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen