Aktienrechtliche Sonderprüfungen können folgende Sachverhalte umfassen:

  • die allgemeine Sonderprüfung nach §§ 142 ff. AktG zu Vorgängen bei der Gründung oder der Geschäftsführung
  • die Sonderprüfung im Zusammenhang mit unzulässiger Unterbewertung oder
  • die Sonderprüfung der Beziehungen zu herrschenden Unternehmen.

Diese Sachverhalte erfordern die Prüfung spezifischer unternehmerischer Teilbereiche, nurse Vorgänge oder Jahresabschlusspositionen. Hier können wir im Auftrag des zu prüfenden Unternehmens oder aufgrund einer gerichtlichen Bestellung tätig werden.

Die Prüfungen werden von der QJS Audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft durchgeführt.